Sonntag, 31. Oktober 2010

Roter Herbst


Hallo meine Lieben!


Beim Versuch gerade eben, mit meinen Jungs einen Kürbis zu schnitzen, bin ich leider
kläglich gescheitert. So habe ich die "gewonnene" Zeit dafür genützt, bei den schönen
Sonnenstrahlen, die im Moment beim Fenster hereinfallen, ein paar Bilder zu machen.


Der Kürbis wäre übrigens nur eine "Gemüseschnitzerei" geworden,
dem heute gefeierten (?) Halloween Fest kann ich nämlich gar nichts
abgewinnen. Ich habe mich zwar schon in meinen LehrerinnenZeiten
damit ausführlich beschäftigt (ich arbeite ja auch als Autorin für eine
Lehrmittelfirma und habe einmal eine Mappe über "Bräuche und
Brauchtum in Österreich" geschrieben) und wer den geschichtlichen
Hintergrund des Festes "Samhain" (irisch, steht etwa für "Sommerende")
kennt, ist bei mir auch herzlich dazu eingeladen, den Brauch zu feiern,
nur leider wissen nur die Wenigsten um den Ursprung des keltischen
Festes, was ich unglaublich schade finde. Jedenfalls ist das, was 
"konsumtechnisch" daraus gemacht wurde so gar nicht 
meins, und darum möchte ich da eigentlich auch gar nicht 
aufspringen, auf diesen (über)rollenden Zug.

Das Häuserl gibts grad beim "Depot".


Meine Jungs wissen jedenfalls Bescheid darüber und das um Süßigkeiten betteln
und hausieren gibt`s bei uns auch nicht (wie sehr ich mir da wieder unsere Abgeschiedenheit
und unser LandLandLeben lobe ;-) ), dennoch haben ein paar Freunde und ich gestern etwas passendes und spannend-"gruseliges" mit den Kids unternommen, und waren in einer nahe
gelegenen Höhle (Niederösterreichs größte Tropfsteinhöhle), um die dort bereits zum Winterschlaf eingetroffenen "Minivampire", sprich: Fledermäuse - zu besuchen.
Superentzückend, wie sie mit ihren Minipfötchen, fest in ihre Flügerl eingewickelt, von der Decke abwärts hängen, kann ich nur sagen! :o)



Die Burschen (und die Frau Mama) waren auf jeden Fall hellauf begeistert von unserem Ausflug und haben mir sofort das Versprechen abgenommen, im Frühjahr noch einmal
dorthin zu fahren - unbedingt aber mit dem Lieblingsmann und dessen Kindern, die haben meinen Jungs nämlich bei dem Ausflug gefehlt, wie sie sofort im Auto festgestellt haben.



Meine Buben dürfen heute Abend zu ihrem Papa und kommen erst
wieder morgen Abend zurück. Den Lieblingsmann sehe ich heute auch
wieder - seit Donnerstag war er jetzt bei seinen Kindern und wir haben
uns nicht gesehen. Ich freu mich schon auf einen gemütlichen Abend,
vielleicht fällt uns ja etwas Nettes ein, mal sehen.


Die liebe Edith wollte wissen, wo denn nun die neue Kredenz ihren
Platz gefunden hat. Erinnert ihr euch? Vor dem Esstisch ist eine
Anrichte mit Regalen darüber gestanden, die musste jetzt weichen,
für das neue Möbelstück. Ein kleines, schnelles, ungestelltes Gesamtbild,
Edith, kannst du es dir jetzt vorstellen?...


Zum Abschluss noch ein Bild von unserem Sorgen(kater)kind beim Beobachten der Jungs beim Spielen, aufmerksam und wachsam.

Jetzt wünsche ich euch allen noch einen schönen Tag und morgen einen ruhigen Feiertag!
Ich hoffe, das Wetter hält - bei uns ist es sonnig, leider aber auch recht föhnig (autsch...ich spür das im Kopf ein bisserl heut) und relativ warm.
PS: Weiß vielleicht jemand von euch, wie die Beeren heißen, die ich da auf den Fotos zeige??


PPS: Wer Halloween, so wie ich, nicht mag, kauft kleine Zahnpastatuben und gibt sie in ein Körberl. Beim Läuten dann den Kindern einfach austeilen mit dem Hinweis: "Mit der Pasta könnt ihr heut Abend den vielen Süßkram von euren Halloweenzähnen wieder wegputzen!" Wetten, sie läuten NIE WIEDER an eure Türe?!? ;-)

Freitag, 29. Oktober 2010

Darf`s ein bisserl mehr sein?


Die Apfelernte von Paulchens Bäumchen war heuer mehr als dürftig. Nur wenige Äpfel haben es geschafft, die meisten sind beim Sturm vom Stamm gerissen worden und die Amseln haben sich gierig über die süßen Früchte gemacht. Nur 12 oder 13 Stück sind heuer auf dem zweisortig-tragenden Baum herangereift, dabei war die Ernte im letzten Jahr doch soooo ausgiebig.


Aber... auf meinem neu renovierten Sessel (hab ich erwähnt, dass bei den Möbel-Gaben von meiner Tante auch ein Sessel dabei war???!?) machen sie sich doch wirklich gut, oder?!...
Der Sessel war in einem furchtbaren Zustand, viele viele Farbschichten übereinander, völlig desolat und im Grunde nicht schön anzuschauen. Mein Großer war wieder am Werk - während der Lieblingsmann die Kredenz renoviert hat, ist Paul mit der Lötlampe und der Spachtel  dem Sessel zu Leibe gerückt. Toll, nicht? Ich bin sooo stolz auf meinen "kleinen", fleißigen Helfer!!  



Dem Winterpüppchen, das gestern ausnahmsweise schon aus seinem Sommer(schlaf)- quartier ausziehen, und in die Wohnstube einziehen, durfte, gefällt es jedenfalls supergut auf dem in frischem Glanz erstrahlendem Stuhl. 
 







White October




Hallo meine Lieben!

Heute bin ich seit langem wieder selbst in den Genuss einer Shiatsu-Behandlung bekommen und habe das "behütet" sein sehhhhr genossen.Vor meinen Jungs und mir liegt ein ruhiges, stressfreies Wochenende und heute werden wir das traumhafte Wetter dazu nützen, eine kleine Waldrunde zu drehen. Mal schauen, was uns noch so einfällt! Abends hab ich dann sicher noch ein paar Bilder für euch :-).

Das Stückerl Holz auf der oberen Collage ist übrigens mein altes "Stockerl", ihr erinnert euch daran? Das um einen €, vom Flohmarkt. Ich (!) hab es abgebrannt (also die Farbe, nicht das Stockerl ;-) ) und mein großer Bub Paul hat es mir neu gestrichen.

Danke für die lieben Kommentare zu der neuen Kommode - der Lieblingsmann hat sich sehr gefreut, dass sein Schmuckstück so gut angekommen ist bei euch. Der Tisch und die Kommode sind noch nicht restauriert, Bilder folgen natürlich, sobald das geschehen ist.





Donnerstag, 28. Oktober 2010

Verwandlungskünstler

Wenn man(n)...


eine Frau liebt, die ihre Vorliebe für "altes Klumpert" nach vielen Jahren wieder entdeckt hat, dann muss man damit rechnen, ...




irgendwann einmal zum Handkuss zu kommen.
Nein, also so war`s nun doch nicht (ganz), man(n) hat das Ganze aus freien Stücken gemacht, sagt er zumindest. Und ich liebe ihn deswegen. Und NICHT nur dafür!! ;o)


Von meiner Tante habe ich 3 alte Möbelstücke geschenkt bekommen, einen kleinen Tisch, eine Kommode UND eine Kredenz. Die "VORHER"-Bilder seht ihr oben. Die "NACHHER" Bilder glänzen hier...





Ich brauch nicht viel dazu sagen - ich find sie BEZAUBERND!! 




Mein lieber A., vielen, vielen Dank!
Ich hab sooo große Freude mit der Kredenz,

sie ist wunderschön geworden! 










Dienstag, 26. Oktober 2010

magical fall






Herbst am Kachelofen

Hallo meine Lieben!



Die beiden Holzklotzhäuschen haben meine Jungs ihrem damals noch sehr kleinen Bruder in ihrer eigenen 
Werkstatt selbst gemacht, ich finde sie so entzückend, dass sie immer noch zur Dekoration aufgestellt sind.


Gestern Abend habe ich begonnen, im Haus ein bisserl spätherbstlicher zu dekorieren. Heuer habe ich schon richtig Lust auf die Weihnachtszeit, am Liebsten würde ich schon Christbaumkugeln und Rentiere dekorieren, ich halte mich damit aber immer bis Ende November zurück (mal schauen, ob ich das heuer auch schaffe).
Der Kachelofen läuft bei uns schon auf Hochtouren und ich habe ihn ein wenig ins "rechte Licht" gerückt. Der Ofen hat einen  gläsernen Heizteil mit einem (Pseudo)Ofen (einer "Warmhalteplatte") in der Küche und einem gemütlichen "Sitzbankteil" im Wohnzimmer.



Bei uns in Österreich ist heute Nationalfeiertag und wir genießen die Ruhe und das süße Nichtstun (das jetzt so ausschauen wird, dass ich jetzt großräumig umräumen und bissl umstellen werde - was entspannt schon besser, als es sich daheim schön und gemütlich zu machen??...)

Montag, 25. Oktober 2010

(Autumn) Oldies but Goldies







Momentan sind weder das Wetter noch ich in der Stimmung, Fotos zu machen. Bei uns regnet es seit gestern und ich bin seit Tagen nicht einmal dazu gekommen, in eure Blogs zu schauen. Das geht mir ganz schön ab, ist es doch wie ein Ausgleich für mich.
Ich war von Freitag bis gestern Abend auf einem Kurs (ich mache eine weitere Ausbildung in CranioSacraler Körperarbeit) und bin leider verkühlt davon zurück gekommen. Aber das hat sich die letzten Wochen schon abgezeichnet, irgendwann gibt der Körper dann nach und holt sich seine verdiente Ruhe (oder versucht es zumindest). Den Vormittag hab ich mit einer Klientin, kochen, bügeln und Wäsche waschen verbracht, gerade eben hab ich noch den Kleiderschrank von meinen Jungs aussortiert und jetzt freue ich mich wirklich auf einen faulen und gemütlichen Abend (leider alleine, weil der Lieblingsmann abends und morgen Termine hat und nicht hier ist...).  

Mit diesen Bildern, die ich am 1. November 2007, damals noch mit einer Pocket Kamera ;O) gemacht habe, wollte ich nur ein kurzes Lebenszeichen von mir geben und euch sagen, dass ich an euch denke und mich über jedes Kommentar gefreut habe, auch wenn ich mich im Moment entschuldigen muss, weil ich kaum selbst zum kommentieren komme.






PS: Mit Felix geht`s auch nicht leicht, er pinkelt mir überall im Haus (auch in sein Kistl), aber eben nicht immer) hin, gestern sogar auf sein Lieblingsfell auf dem Korbsessel, heute auf die Wohnzimmergarnitur. Gott sei Dank hab ich es sofort bemerkt und konnte den Polster abziehen, bevor es nass durch ging. Das ist wirklich mühsam, sonst ist er nämlich ganz anhänglich und lieb und brav... :-(

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Have a break



Wahrlich wär mir im Moment danach. Nach einer Pause. Vom Alltag, von meinen Kindern, von der Schule, vom Kater, von den Wäschebergen, derer ich immer noch nicht Herr  geworden bin (ich wasche seit Tagen alles nur erdenkliche mit Hygienespüler, weil ich sicher gehen will, dass alles im Haus wieder (Katzen)sauber ist).
Noch dazu gekommen ist gestern ein anderes Problem, das mich im Moment schlecht schlafen (und wachen) lässt.

Ich wünschte, ich könnte heuer Winterschlaf machen. Mich einigeln und erst wieder aufwachen, wenn wieder alles gut ist. Ganz gut.






Danke auch für eure lieben Ei-ei`s wegen meines Zahnes! Ich hatte keine Schmerzen, nur eine dicke Backe von der Spritze! Ich muss jetzt ein paar Mal zum Zahnarzt und ihr könnt euch vorstellen, dass sich meine Begeisterung darüber in Grenzen hält, aber was sein muss, muss nun mal sein.

Dieses Wochenende ist kinderfrei und damit mir ja nicht langweilig wird oder mir womöglich solche dummen Sachen wie "ausspannen" oder "ausschlafen" in den Sinn kommen, habe ich von morgen Abend bis Sonntag Abend ein Modul meiner neuen Ausbildung, die ich seit dem Frühjahr mache. Und so sehr ich diese Seminare normalerweise liebe, so sehr wünschte ich doch dieses Wochenende, einfach NICHTS tun zu müssen.


Mittwoch, 20. Oktober 2010

Herbst am "Stockerl"


Hallo meine Lieben!


Heute morgen war ich schon beim Zahnarzt und so sitze ich hier nun, mit dick betäubter Backe, und nütze die ruhigen Minuten, um euch meinen gestern im Garten gepflückten Herbststrauß zu zeigen. 


Das Stockerl (= österr. Ausdruck für "Schemel" ;O) ) hat mein Großvater gemacht, da war meine Mama noch ein ganz kleines Mädchen. Er ist früh gestorben, sie hat ihn selber kaum gekannt, umso stolzer macht es mich, dass ICH dieses kleine Sesserl bei mir zu Hause haben darf. 
Seit Jahren leistet es gute Dienste, lässt mich selbst die höchsten Regalfächer in meiner Küche erklimmen und ist stabil wie eh und je. Unglaublich gute Arbeit hast du da geleistet, Opa, ich liebe dieses Stockerl sehr, und deine Urenkerl tun das auch...


Es hat schon sooo viele Lack- und Farbschichten (er)tragen müssen, ich habe beschlossen, es jetzt zu lassen, wie es ist: weiß & "shabby", darf es auch sein, ist es doch gut 60 (?) Jahre alt!



Meine Eltern kommen heute zu Besuch - ich habe sie jetzt 3 Wochen nicht gesehen, weil sie in Ägypten geurlaubt haben! Bei uns regnet es und wir werden herinnen gemütlich Jause essen! Ich habe einen leckeren Eierlikör-Marmorkuchen gebacken, das Rezept stelle ich euch mal bei Gelegenheit ein, wenn ihr möchtet.

Bevor ich mich meiner weiteren Wäsche jetzt widme (das neue Bügeleisen ist Klasse! Nicht, dass mir bügeln jetzt auch nur im Ansatz mehr Freude bereiten würde, aber da bei mir die Bügelwäsche oft recht lange liegt und dementsprechend "trocken" ist, brauche ich einen ordentlich Dampfausstoß und das klappt mit dem neuen Ding wirklich einzigartig gut!! Ich werde meine Mama heute dazu anstiften, es auch auszuprobieren... vielleicht gefällt es ihr ja so gut, dass sie......   ;O) ), noch kurz zu Felix:



Ich dachte im ersten Moment wirklich, er sei womöglich tot.


...ein Kind hätte sich aus Versehen draufgesetzt oder ihn ins Fell gewickelt,
so dass er erstickt wäre....



...but it was just a relaxing cat!!

:O)