Montag, 30. Januar 2012

Lieblingsplatz Küche


So ein Lieblingsplatz, der hat schon was.
Einer meiner liebsten Räume zu Hause ist unsere große, helle Wohnküche. Hier findet das Leben in unserer Familie statt. Hier wird gekocht, gegessen, getrunken, hier werden die Hausaufgaben gemacht, hier werden Zeichnungen entworfen und Puzzles gebaut, hier werden Spiele gespielt und hier wird der Nachmittagskaffee genossen.  


Schon lange wünsche ich mir eine neue Arbeitsplatte in der Küche, weil sich unsere (knapp 8 Jahre alt) leider an vielen Stellen auflöst bzw. seinerzeit völlig schief sehr schlampig und ungenau eingebaut wurde. Nun ist es bald soweit und die dunkelbraune Arbeitsfläche  aus Laminat wird gegen eine Echtholzplatte (wie wir sie schon auf der Kücheninsel haben), eingetauscht. Bilder folgen natürlich, wenn es soweit ist, das kann aber noch ein paar Wochen Tage dauern.
Bei uns ist es heute sonnig, aber eiiisig kalt. Dennoch konnte man endlich wieder einmal Fotos herinnen machen - das war heut ein großes Highlight! Habt noch einen schönen Wochenenbeginn! Für einen Teil der Österreicher ist es die letzte Schulwoche vor den Semesterferien! Waren doch grad noch Weihnachtsferien....


PS: Ich bin von Sybille dazu eingeladen worden, an ihrer Verlosung *klick* mit dem Beitrag teilzunehmen! Darüber freue ich mich! Dankeschön! :-)

Schaut mal - ich mag ihren Blog so gerne, denn da gibt`s immer massig Inspiration zu holen!!

Sonntag, 29. Januar 2012

ereignisreich



Ein anstrengendes  absolut nicht erholsames, aber fleißiges Wochenende geht vorüber und ich bin hundemüüüüde. Nicht einmal zum Fotografieren bin ich gekommen... - wie gut, wenn man ab und zu mit Bildern aus dem "Archiv" aushelfen kann...







Freitag, 27. Januar 2012

Von echten STARS




ER IST GLÜCKLICH.



Einen wundervollen FREItag wünsche ich euch! Ich freue mich so sehr
auf dieses Wochenende, ich kann es euch gar nicht sagen!





Noch mehr freue ich mich über die Reaktion meines Großen, dem
ich gestern mal vorsichtig die Strohhalme und anderen Partydekorationssachen
gezeigt habe. Eigentlich wollte ich ihn bitten, einfach ein "Daumen hoch"
bzw. ein "Daumen runter" zu deuten, je nachdem, ob ihm die Bilder
(siehe oben) gefallen, aber dazu ist es gar nicht gekommen.
Er hat nur ein "BOAH!!! COOOOL!" herausgekreischt und ein "Sind das
Strohhalme?!? Sind das Becher? Kann man die kaufen?
Können wir die für den Sommer haben?" losgelassen,
also das passt mal wie die Faust auf`s Auge, wie man so schön sagt.

Ich hab ihm die Dinge dann in natura gezeigt und ihm gesagt,
dass wir uns ja beizeiten Gedanken über seine Party zum 10. Geburtstag
im März machen sollten, und da war`s dann völlig um ihn geschehen.
Er meinte nur, dass er jetzt drei Jahre (in Wirklichkeit sind`s aber
4, glaube ich...) keine Party mehr hatte und zählte mir sofort
7 Jungs auf, die er einladen möchte ("...aber mehr sollen`s nicht
sein, es sollen nur meine ganz guten Freunde sein...")
und "NEIIIIIIN!! MAMA!!" (auf meine Frage, ob er Mädchen auch
einladen will... ich meine... ich hab ja nur gefraaaaagt!!).




Danke für eure unzähligen Ideen und Tipps zur Gestaltung -
ihr seid wirklich unglaublich!
Ich bin eher die Mutter, die meint, dass Kinder heutzutage viel zu wenig
Zeit MITEINANDER verbringen, darum kommen Kino oder eine DVD nicht
so in Frage zum Geburtstag. (Zum Film schauen können sie sich ja jederzeit treffen,
auch wenn es - zugegebenermaßen - das stressfreiste für mich wäre.
- und wer weiß: vielleicht komm ich ja auf den Geschmack und schmeiß mal
eine "Harry Potter Filmparty" oder ähnliches, wer weiß!?! ...)

Weil es in den Kommentaren angesprochen wurde, dass
schöne Partydeko bei Burschen in dem Alter möglicherweise
völlig überbewertet oder gar uncool sei, habe ich mir
natürlich schon meine Gedanken gemacht und
mich gefragt, ob ich da vielleicht nur MEINE Wünsche verwirkliche
(denn mit "Bei mir ist wohl schon der Zug abgefahren" meinte
ich, dass ich MEINE Kindergeburtstagsfeste, die ich mir vielleicht
gewünscht hätte, nicht mehr aufholen kann), aber auch das
hat sich als unbegründet herausgestellt, weil meine Jungs mit
"schönen Dingen" um sich aufgewachsen sind und das sehr wohl
zu schätzen wissen. Und sich auch wünschen, das haben sie mir
dann gestern, als ich sie drauf angesprochen habe, deutlich gesagt.

Mein Großer hat mir dann gestern einfach ein paar Dinge gesagt, die ihm
taugen, ich habe ihm ein paar Dinge vorgeschlagen, die er mit einem JA!!
oder einem "eher nicht, NEIN!" kommentiert hat  und nach ein paar
Minuten meinte er dann, dass er sich auch überraschen
lassen will, ich glaub, die Tatsache, dass es diese supercoolen Strohhalme
gibt, hat ihm gereicht mir zu vertrauen, dass das schon passen wird.
Thema in dem Sinn wird es keines geben, denn mein Sohn ist weder
ein großer Superheldenfan, noch von STAR wars oder ähnlichen
Figuren/Filmen, eine Schnitzeljagd durch unseren Miniort
wird ihm aber den letzten Rest geben und ich weiß, dass es
GENAU DAS ist, was ihm taugen wird! Da sind die Burschen
auch beschäftigt und somit hungrig (und durchgefroren), wenn sie
wieder kommen.


Ich hab sehr bescheidene Kinder, die sich wie "Schneekönige" über Dinge
freuen können, das hab ich jetzt wieder festgestellt. Das finde ich sehr besonders!






Mittwoch, 25. Januar 2012

vom "Outen" & Ideen sammeln


Meine Lieben,
ich habe ein Problem.

Nein. Halt.
Falsch.
Probleme gibt es ja gar nicht. Höchstens, ALLERhöchstens Herausforderungen.

Also nochmals von vorne:

Ich habe eine kleine Herausforderung.


Mein Großer wird Anfang März 10.   10.   1 0  !!!




Ja, ich weiß schon. Das ist "nur" ein Geburtstag und dennoch ist es doch das erste Jahrzehnt, das vollendet wird. Außerdem steht der Volksschulabschluss an und die weitere schulische Laufbahn wird entschieden und das ist schon alles recht bedeutend, wie ich meine.


Aus verschiedenen, sehr persönlichen Gründen, gab es in den letzten Jahren keine
Kindergeburtstagsparties mehr im Hause Pünktchen. Mit meinen gesundheitlichen
Herausforderungen seit Ende 2010, wo das höchste Gebot von allen Seiten dann
"großen Stress unbedingt vermeiden" hieß, traute ich mich gar nicht mehr drüber,
kenne ich mich doch und weiß, dass so ein Fest "wenn schon, dann g`scheit" sein soll.

Nun wird der Große aber doch 10. Zehn Jahre alt!
Und obwohl, oder vielleicht gerade WEIL er so gar nicht danach fragt,
möchte ich ihm UNBEDINGT eine Geburtstagsparty gestalten.

Vollkommen beeindruckt und absolut hin und weg bin ich von den Partyideen, die 
ich immer wieder auf euren Blogs sehe. Und überzeugt davon, dass ich das schon
irgendwie hinbekommen werde, hat mich Joanna mit ihren wundervollen Tipps 
und Inspirationen, für dich ich von Herzen dankbar bin!

Weil ich merke, dass Stress meiner Gesundheit momentan wieder gar nicht wohl
tut, habe ich mir vorgenommen, diesmal so ganz "Nora-UNlike" mit der Grob-
planung RECHTZEITIG zu beginnen (jaja, die, die mich persönlich kennen wissen,
dass ich eigentlich nur am Besten unter Druck arbeite - aber das kann ich mir 
momentan einfach physisch nicht leisten. ALSO habe ich letzte Woche schon einmal
einige Accessoires und Utensilien in der Schönhaberei *klick* bestellt und vorgestern
sind sie schon angekommen. Was soll ich sagen?! Ich bin vollkommen hin und weg 
von den zauberhaften Strohhalmen, Muffinsformen, (Eis)Bechern etc., die ich bestellt
habe und kann somit den 1. Punkt auf meiner ToDo-Liste abhaken.



Bei den Farben habe ich mich für Rot und Blau entschieden, weil
es die Farben sind, die er auch in seinem neu gestalteten Zimmer
vorfinden wird, wenn es dann (zum Geburtstag, hoffentlich) endlich
fertig ist. Außerdem haben es mir die STERNE angetan und so ist
einmal grob in meinem Kopf die Idee entstanden, die Party unter dem
Motto "Be a STAR" laufen zu lassen. Jetzt fragt ihr euch sicher, ob
das nicht etwas seltsam ist, für einen 10jähren Jungen, zum Geburtstag.
Aber ich dachte dabei an so etwas in der Art wie den Kids zu
vermitteln, wie EINZIGARTIG sie sind, wie besonders,
eben WIE EIN STERN am Himmel, wo keiner dem anderen gleicht.

Natürlich kommen mir da auch gleich ein paar Ideen in den Sinn,
aber irgendwie bin ich noch sehr unsicher im Moment. Ich weiß
noch nicht einmal, ob ich ihn überraschen soll mit der Feier
(was wahrscheinlich eher schwierig ist im dem Alter) oder ihn
mitgestalten lassen werde (eher letzteres).
Was jetzt der Grund dieses Beitrages heute ist?
Ich wollte euch ganz frech um Ideen und Inputs
bitten. Auf Joanna`s Liebesbotschaft-Seite finde
ich zwar Ideen ohne Ende (SO FEIN!! :-) ), 
dennoch wäre es fein, ein paar Inspirationen
zu bekommen.
Ich brauche z.b. noch gestreiftes oder "gesternderltes" PAPIER
und habe keine Ahnung, wo ich ein paar Bögen bekommen kann.
(natürlich auch in den Farben blau - weiß - rot ).

Und sonst? Partyideen?
Bei Mädchen würde mir soooo viel einfallen!
Nur nützt das einer 3-fach-Buben-Mami natürlich
rein gar nichts. Also bitte: was kann man mit ein paar 10-jährigen
anstellen?
Mir fällt nur etwas basteln ein - also so richtig werken - das ist 
etwas, was meinem Burschen großen Spaß macht - aber das ist nicht
so einfach umzusetzen - also vielleicht bringt mich ja noch jemand
von euch auf eine andere Idee?!

Aja, noch etwas: Ideen hätte ich schon, aber die sind alle, glaub ich,
uncool. Da käme wohl zu sehr die Volksschullehrerin (bin ich ja
mal gewesen) oder die Shiatsupraktikerin (bin ich ja grad momentan)
in mir durch - und ich möcht doch so gern etwas COOOLES für ihn 
und mit ihm machen.

Also - auch wenn ich mich heut ein bisser als "Patscherl" (= österreichisch 
für "Ungeschickte" - man könnte es auch mit "doofer Nuss" umschreiben ....)
hier oute, so bitte ich doch ein wenig um Nachsicht mit mir.

;O)





PS: IHR SEID SOOOOOOO TOLL!!!!

Vielen lieben dank für eure bisherigen Tipps!

Ich muss noch etwas ergänzen, glaube ich.
Wir wohnen sehr abgeschieden und die nächste Stadt, die
ein Planetarium hat, ist 80 km entfernt. Fällt also flach - so lieb ich die Idee auch finde!
Die Party wird im März stattfinden, also nix da mit (nur) draußen sein.

Aber eine "Schnitzeljagd" oder so ähnlich (nennt man das so?) wäre eine Spitzenidee!
Da bin ich für jede Idee dankbar! Wir haben hier Wald und Wiesen und .... ähm... naja,
so 300 Einwohner im Ort.

Ich möchte einfach eine schöne Erinnerung schaffen. Das ist alles, was ich will!
Weil ich immer fast Tränen in den Augen habe, wenn ich von Joanna`s Party`s lese
und mir das zeigt, dass ich da was aufzuholen hab, dass ich wohl nur mehr bei meinen
Kindern aufholen kann. Bei mir ist der Zug da wohl abgefahren...






Sonntag, 22. Januar 2012

Winterliebe (oder so was in der Art halt)


Ein kurzes Gastspiel gab er sich dann doch (noch), der Herr Winter. Nachmittags fing es gestern plötzlich zu schneien an, gegen Mitternacht verwandelten sich die Flocken (und immerhin hatten wir schon gute 5 cm Schnee überall liegen...) dann in Regen und kurze Zeit später schüttete es wie aus "Schaffeln" (= Eimern ;O) ). Heute morgen war dann wieder alles an Schnee weg - wie gut, dass ich gestern noch ein paar Bilder von den ersten Flocken gemacht hatte...



Eigentlich wollte ich ja nur die verfaulten Äpfel von der Terrasse räumen, aber irgendwie dachte ich dann, dass sie doch irgendwie noch passen. Also bleiben sie noch - es ist ohnedies viel zu feucht und grauselig, zum hinausgehen.




Möchte auch noch DANKE für eure lieben Genesungswünsche an Kids & Katze sagen und für die Glückwünsche zum Geburtstag meiner Mama (die hat sie bestimmt schon alle gelesen!).



Vom Xund sein


Einen wunderschönen Guten Morgen, meine Lieben!

Ausgeschlafen?
Oder nur z` Haus geschlafen?! ;o)  (den Spruch hat die Oma meines ersten Freundes morgens immer gesagt ;-) )


Wie schon erwähnt haben wir immer noch Krankenlager hier im Hause Pünktchen.
Der Mittelzwerg ist nun schon seit über 2 Wochen mit Windpocken daheim.
Er hat sie so stark, dass das auch am Montag nix wird, mit der Schule.
Das ist echt mühsam, an Beinen und Oberkörper sind die Krusten
fast alle abgefallen, aber am Kopf, im Gesicht und an den Fingern 
hat er sie leider immer noch.  Der Kleinste hat irgendwas mit
dem Darm und seit Tagen Verdauungsschwierigkeiten.
Aber nix da mit Schafplattern. Auch der Große blieb bisher
verschont, mal schauen, ob sich die noch zeigen oder ob 
es das jetzt war. Jeeeeedenfalls brauchen wir eindeutig
gesundes Essen und Vitamiiiine im Bauch und
darum haben mein Großer und ich am Freitag
die Obstschale ordentlich aufgefüllt.



Jeder durfte sich etwas wünschen:

Der Kleinste (bald 5) wünschte sich "Granatenäpfel" (jaja, Reislauflauf, Granatenäpfel, Wurstradlkind.
wir haben zugegebenermaßen etwas seltsame Ausdrücke in diesem Haus... :-D )

Der Mittlere Zwerg (8) wollte unbedingt "grüüüüne Äpfel"  und 

mein Großer (bald 10) entschied sich für eine Avocado (?!??? ... seltsames Kind, oder?! *lach* ).


Und ich hätte gerne eine reife Mango oder eine Pomelo gehabt, aber in Ermangelung an beidem
habe ich mich für diese kleinen, roten Apferl entschieden, süß-säuerlich und saftig (aber NICHT mehlig dürfen sie sein!) ...nur falls es jemanden hier interessiert.


Und dann hab ich mal ordentlich unseren Schüßlersalzevorrat durchwühlt und mich
ein bisserl schlau(er) gemacht, ich bin da mittlerweile recht gut sortiert und meine
Jungs fahren auf Homöopathie und Mineralsalze nämlich total ab und
sprechen auch glücklicherweise (was ja kein unwesentlicher
Nebeneffekt ist), supergut drauf an!


Und was machen wir jetzt aus den vielen leckeren Sachen? Hm?
Genau. Eine KalorienVitaminbombe !!


Bei den ganzen Flocken sollte man wirklich drauf schauen, dass sie aus dem Bioladen oder
einer guten Drogerie sind. Ich vermische sie selber (es gibt aber auch gute Flockenmischungen),
Nüsse, Rosinen, getrocknete Früchte etc. gebe ich erst beim Zubereiten hinzu.
Es empfiehlt sich übrigens, nur die Flocken zu vermischen und die Amaranthpops sowie
die Dinkelpops NICHT gleich dazuzumischen. Ersteres "fliegt" nämlich gerne in der
Luft herum (ich erklär euch das jetzt nicht genauer, muss irgenwas mit "statischer
Aufladung oder so zu tun haben .... *räusper* ) und die Pops sind meistens mit
Honig versehen und kleben so natürlich alles flockige ein bisserl "zsam". 
Aber das nur so am Rande, denn: hübsch sieht das schon aus,
wenn alles so schön in einem großen Glas eingefüllt ist!



Unsere Pippilotta(katze) teilt übrigens auch das Krankenbettsesserl mit uns.
Sie hat eine kleine Verletzung am Ohr, schläft den ganzen Tag, ist
bei dem nasskalten Wetter nicht aus dem Haus zu bekommen,
und verweigert fast alle Futtersorten, sie sie sonst gerne
frisst. So richtig zickig ist sie momentan, naja,
eine pubertierende Katze halt.
Ob wir sie wohl zu einem
Schälchen Müsli
überreden
können?
...



So - wer bis hierhin durchgehalten hat, hat 

a) einen Orden verdient und 

b) jetzt sicher Lust auf ein Pünktchen`sches Müsli & einen Chai Latte Tea.
Stimmt`s?!



Und wenn meine Mama heute zufällig mitliest, 
dann möchte ich ihr herzlich gratulieren,
sie hat heute nämlich GEBURTSTAG!


"Mir ist das übrigens alles ziemlich schnurzpiepegal. Mir kann man es grad gar
nicht Recht machen, mir schmeckt momentan gaaar kein Futter, nur
Trockenfutter schmeckt mir eigentlich immer. Und ich bin halt
sooooo viel müde und schlafe den lieben langen Tag
auf dem ein- oder anderen Sessel - aber was soll ich sonst schon groß
machen, bei dem grauslichen Wetter? Seit heute schneit es wieder bei uns -
das mag ich gar nicht, wenn meine Pfoterln den Schnee berühren müssen- ppfff !!
Bin ja ein Katzerl und kein Eisbär!
Außerdem hab ich grad mein erstes blutiges Ohrwaschel abbekommen, 

ich hatte "wohl eine kleine Rauferei", das sagt zumindest mein Frauerl
und ist ganz bös auf sämtliche Katzen in der Umgebung, die mir das angetan
haben könnten... hehe.... hab sie ganz schön im Griff! ;-) "


Freitag, 20. Januar 2012

LUSTshopping


Hmm.... wie lässt sich das Jahr doch schön beginnen, 
wenn man ein paar Gutscheine einlösen darf 
und dabei so wundervolle Dinge dafür bekommt.



Bei "House of Ideas" habe ich mir letztes Jahr schon die weiße Obstschale bestellt. Die Flasche fand ich letztens ganz zufällig, als ich einen Gutschein von einem befreundeten Paar einlösen wollte. Sie passt so perfekt zu der weißen Keramikschale das man meinen könnte, sie wären von der selben Serie! Gut, einem schwarz-weißen Teller konnte ich nun - nach den vielen Inputs auf euren Blogs ;-)  nun auch nicht mehr wiederstehen, sie passt einfach wunderschön in unser grau-schwarz-weiß (grundiertes) Wohnzimmer, das muss man einfach zugeben, oder?! ;O)





 
Lärchenzweigerl haben bei mir immer noch und wahrscheinlich noch bis in den März hinein Saison,
auch wenn es seit gestern bei uns regnet und der ganze Schnee wieder weggeschmolzen ist.
Heute sind mir die ersten Spitzen der Frühblüher aufgefallen, na wenn sich die nicht 
zu früh aus der Erde rausgetraut haben, das kann`s doch noch nicht gewesen
sein, mit dem Winter, oder etwa doch?!?! ;-)


 
 Was bei mir das ganze Jahr über als Deko geht, sind Körbe
aller Art und in allen Formen. Diesen hier oben 
finde ich besonders schön!



weiße Obstschale | gemusterter Teller | Korb  - HOUSE OF IDEAS
weiße Keramikvase in Flaschenform - DEPOT
Lampe - schon ein paar Jahre alt - damals vom IKEA

Und heute habe ich zum ersten Mal bei DaWanda eingekauft - da hatte ich nämlich auch einen Gutschein und ich hoffe, das funktioniert alles so, wie ich mir das vorstelle, ganz
durchgeblickt hab ich mich nämlich noch nicht dabei und die Verkäuferin 
hat sich noch nicht bei mir gemeldet. Also heißt`s gespannt warten.


Für das Wochenende wünsche ich euch das Allerbeste!
Bei uns ist es leider wieder ganz anders als geplant, wir 
haben immer noch ein Krankenlager daheim... :-/
(ABER wenn ich nicht schon raus kann, aus`m Haus,
dann musste halt zumindest ein bisserl FrustLustshoppen im Netz sein ;-) )





PS: Von heute an bis Montag könnt ihr bei der Fotochallenge, bei der einige mitgemacht haben, abstimmen! HIER ist der Link ->

Donnerstag, 19. Januar 2012

Freuden des Tages



"Stets findet Überraschung statt,
da, wo man`s nicht erwartet hat."



... sagte schon Wilhelm Busch seinerzeit. Und wie Recht der gute Mann doch hatte !!



Ich wurde heute Vormittag überrascht. Und zwar zuerst von der Briefträgerin, die mir ein
Paket übergab. Ein Paket, das ich gar nicht bestellt hatte!!?

Ich war so neugierig, dass ich es schon am Weg zur Haustür aufmachte, immer noch
nichtsahnend - umso größer war die Freude, als die Dose Kusmi Tee zum Vorschein kam!!




Und das war meine zweite Überraschung: Mein ERSTER KUSMI !!!

Vielen vielen lieben Dank,  liebe SALMA ! Ich hab mich SO gefreut darüber!
Wie du siehst, passt die Dose auch wunderbar ins "Bild" - ich muss
zugeben, dass ich den Tee noch nicht (!) ausprobiert habe - ich hebe mir das 
nämlich für`s Wochenende auf - da möchte ich meine erste Tasse Kusmitee
in Ruhe und Gelassenheit zelebrieren und dabei werd ich an DICH denken :O).







Mittwoch, 18. Januar 2012

unwind




Der Kopf - gerade noch gesehen zu einem Superwahnsinnspreis bei Depot - schon in meinem Praxisraum. 
Also der Große. Die kleinere Ausgabe davon wird zu meinem Schreibtisch kommen.

Montag, 16. Januar 2012

Reisauflauf

Guten Morgen!

Auf Anfrage hier noch das Rezept zum gestrigen Post, dem "Gebackenen Reis(l)auflauf".

Bei Ilka von "colours & friends" gibt es derzeit eine nette Fotochallenge,
bei der es superliebe Kinderteller zu gewinnen gibt.
Bei dem Gewinnspiel geht es darum, ein Lieblingsrezept vorzustellen
und das ganze fotografisch festzuhalten.
Da  mach ich doch gerne mit und
hoffe, dass sich einige hier anschließen!

Die Gewinner werden übrigens nicht gezogen, sondern
IHR (jeder) hat die Möglichkeit, über seine Favoriten
abzustimmen. Also, wenn ihr nicht mitmachen
wollt, könnt ihr zumindest euren Lieblingsbeitrag/
bestes Rezept/schönstes Bild dazu premieren!

HIER gehts zu der Challenge ->








... wer sich wundert, dass in meinem Birnen-Reisauflauf so komisch gelbliche Birnen drin sind, der muss HIER nachlesen, warum (wie immer) alles anders kommt, als man denkt! ;-)



Sonntag, 15. Januar 2012

Von liebem Besuch und dem ganz normalen (Hausfrauen)Wahnsinn

JA! Wie einige von euch schon mitbekommen haben, war die liebe und hübsche und völlig ent- und verzückende Nicole von "Live life deeply NOW" bei mir zu Gast ;O) .

Ihr Kaffee-Klatsch-Interview könnt ihr auf ihrem Blog lesen *klick* - HIER bekommt ihr noch ein wenig die Untertitel dazu, die reine und volle Wahrheit zu den Vorbereitungen, quasi das, was sie gar nicht wissen konnte, die nackten Tatsachen sozusagen...hehe.



Als Nicole sich bei mir angekündigt hatte war die Freude natürlich groß und ich hab sofort überlegt, was ich ihr bloß Gutes auftischen konnte. Schließlich wohnt sie ja nicht ums Eck, ein paar Stunden Anfahrtszeit zu mir sind das schon aus dem lieben Nachbarland Deutschland und so hab ich beschlossen, einen typisch österreichischen Reisauflauf zu backen. Meine Jungs lieben ReisLAUFlauf, wie er bei uns genannt wird, weil mein Jüngster das einmal, als er noch ganz klein war, aus Versehen gesagt hatte, bei uns gibt`s seither immer "Lauflauf", statt Auflauf. ;-) 





Also, wer weiterhin in dem Glauben bleiben will, bei bloggenden Frauen sei immer alles "gar so perfekt", der sollte jetzt nicht unbedingt weiterlesen, denn, Ladies & Gentleman: Der Schein trügt! ;-)

Beim Backen des Reisauflaufes wollte ich natürlich etwas "Besonderes" zaubern für Nicole (schließlich muss man ja nicht gleich zeigen, wie simpel und einfach und schnell so ein "Alltagsgericht" im Hause Pünktchen zu machen ist, meine Burschen wünschen sich Reisauflauf oft als Mittagessen). Geplant war, ihn mit frischen Birnen und dunkler Schokolade zu machen (sollte ja edler sein, als die stinknormale Kochschokolade, die ich sonst immer verwende, schließlich wurde ja Nicole erwartet und hunderte andere Gäste, nämlich IHR, aber nun gut…).

Jedenfalls hab ich angefangen, die Zutaten und die Arbeitsschritte zu fotografieren, als ich URPLÖTZLICH das Gefühl hatte, dass da noch irgendwas wäre. Hatte ich nicht etwas vergessen? Nur, was könnte das sein? Für den Reisauflauf hatte ich alles beisammen. Das war es also nicht. Die Kinder? ... Kind Nr. 2 war krank zuhause. Kind nr. 1 war noch in der Schule und wurde gegen halb 3 erwartet, jetzt war es ja erst knapp nach 13 uhr. Kind nummer 3 – aaaaaaaaaaaaaaaaah …. Ja! Himmel – musste der Kleine nicht abgeholt werden? Er hatte doch Musikschulschluss, um 10 Minuten  nach 13 Uhr und bei einer Fahrzeit von etwa 7 Minuten vom Berg hinunter ins (Kindergarten)Tal bedeutete das, ich sollte jetzt eigentlich …. EIGENTLICH schon längst im Auto, besser noch im KINDERGARTEN sein. Also rasch den Reis von der Kochstelle nehmen ("der könnte ruhig nachziehen…") und das daheimgebliebene Kind vertrösten „Ich komme gleiiiiiiich wieder!“ und ab in den Kindergarten. Dort musste ich dann ausnahmsweise (und zum ersten mal überhaupt) auf den kleinen Zwerg warten, weil die musikalische Früherziehung grad erst aus war (ja, manchmal hilft uns das Universum einfach so, wenn wir es am wenigsten erwarten). Uff.

Also gut, wieder heim. Da war`s dann mittlerweile schon so spät, dass ich  -- und jetzt kommt der absolut perfekte Plan B zum Einsatz: eine Dose Pfirsiche (ja, hatte ich ZUUUUUFÄLLIG zuhause - normalerweise koche ich ja NUR frisch und ausschließlich biologisch mit Früchten und Gemüse aus der Region... hihi... ) . Und rasch wurde aus dem „gebackenen Birnen-Reisauflauf mit Schokolade“ ein stinknormaler Reisauflauf mit dosigen Pfirsichen und ganz dunkler (und bäh!! BITTE NICHT NACHMACHEN, die war nämlich viel zu bitter und brauchte ewig beim Schmelzen! :-/ !!) Schokolade drin.



ABER, wer jetzt denkt, das wäre schon alles schlimm genug, der irrt sich. Das war noch nicht alles, was mir passiert ist!

Natürlich wurde wieder jeder Arbeitsschritt fotografisch für die Nachwelt euch festgehalten. Abends wollte ich die Bilder dann im Computer hochladen und Nicole schicken (die leider nicht über Nacht bleiben konnte...). Da die Fotos alle verkehrt dargestellt wurden, musste ich sie erst alle markieren und "im Uhrzeigersinn drehen“. In der Zwischenzeit holte ich mir noch ein Stück Reisauflauf, denn das dauert immer, bis alle Bilder sich "gerade gerichtet" haben und ich sie weiterverarbeiten kann. Wenig später dann wieder am PC sehe ich ein unscharfes Bild, das ich sofort lösche, NUR DASS NOCH ALLE BILDER VOM DREHEN MARKIERT WAREN UND ICH SOMIT ALLE ….. A  L  L  E  (!!!) Bilder von der Karte gelöscht habe!!
Also gab es nur zwei Möglichkeiten: Nicole anrufen und sie bitten, dass sie in der Sekunde wieder umdreht und zurückkommt, damit wir unsere Bilder noch einmal machen, ODER wieder Plan B aus dem Ärmel schütteln und jemanden finden, der das reparieren kann. Und wie ihr seht, zweitere Möglichkeit hat funktioniert!! Nach eineinhalb Stunden waren die meisten Daten von der gelöschten Fotokarte wieder hergestellt und alles wieder "im Lot".





Ich wünsche euch einen schönen Sonntag! Bei uns ist wider Erwarten das schöne Herbstwetter in tiefen Winter umgeschlagen. Seit 2 Tagen haben wir Schnee und ich werde jetzt mal den Weg zu meiner Haustür freischaufeln und versuchen, mein Auto wiederzubeschaffen (als ich gestern zum Wochenendeinkauf aufbrechen wollte, bin ich leider nicht weiter als bis zum Nachbarhaus damit gekommen, dort musste ich es dann auch im Schweiße meines Angesichtes stehen lassen, weil es bergab so rutschig war, dass ich beinahe in einen kleinen Abhang gefahren wäre...  .... hab ich schon erwähnt, dass ich dieses Wetter HIER hasse!?!????)...