Freitag, 31. August 2012

Good bye august - Welcome Autumn?!??

Brr, ist es heut bei uns urig... es regnet, ist grau in grau und ein frischer Wind bläst, gestern noch haben wir geschwitzt und fast hochsommerliche Temperaturen genossen, heute das. Macht nichts.
Hat auch was.

Bei uns enden an diesem Wochenende die Ferien und am Montag beginnt für meinen Ältesten (er ist 10) ein neuer Lebensabschnitt: das Gymnasium. Ich bin sehr aufgeregt deswegen, ein Mutterherzkopf macht sich Tausendundein Gedanken und hofft, dass der Übergang von der Volksschule gut geschafft wird und dass sowohl die Lehrer, als auch die Schüler bzw. die Klassengemeinschaft fein und positiv werden. Nun ja, dem Himmel sei Dank habe ich die Einstellung, dass immer genau DAS passiert im Leben, was auch GUT und RICHTIG ist und darum hab ich mal ein bisserl uneingeschränktes Vertrauen.





Um nicht zu vergessen, was im September so alles ansteht oder auch sich daran zu ERINNERN, was alles Schönes und Gutes im kommenden Herbst passiert ist, diese kleine Collage, von mir zusammengestellt, vielleicht könnt ihr ja etwas damit anfangen. Eulen sind ja bekanntlich sehhhhr interessante Krafttiere! 
Die Kraft der Eule lehrt uns, alles im richtigen Licht zu betrachten. Sie hilft zu vertrauen, dass alles im Leben seinen richtigen Zeitpunkt und seinen richtigen Platz hat und dass es den richtigen Moment zum Reden, zum Schweigen, zum (Ab)Waren und auch zum Tun gibt.Die Eulenkraft ist immer grenzüberschreitend und begleitet uns bei Übergängen...

Alles Liebe, meine Lieben!

Euer Eulchen... ähm Pünktchen


PS: Das Bild dürft ihr euch heute ausnahmsweise mitnehmen :)

Mittwoch, 29. August 2012

So schmeckt der Sommer


Kennt ihr Briget Jones? Also nicht sie persönlich, ich meine DEN Film?
Wenn ja: Wisst ihr noch, was Mr. Darcy im ersten Teil zu ihr gesagt hat? Wie er ihr seine Liebe erklärt hat? Hm? Egal, denkt darüber nach, die Auflösung meines Rätsels findet ihr am Ende dieses Beitrages.... ;-)


Je näher der Herbst rückt und je mehr ich mich darauf freue (tue ich wirklich! der Herbst ist mir die liebste und schönste Jahreszeit!), umso mehr hab ich Lust, noch ein wenig Sommer zu tanken. Momentan lässt sich das noch sehr gut mit den schönen Gartenblumen (ihr erinnert euch an mein gestriges Posting?) und dem leckeren Obst- und Gemüseangebot bewerkstelligen und so haben wir letztens am Nachmittag eine ganz herrliche Nachspeise gemacht: 

"Einfach Pfirsiche"


Das Rezept möchtet ihr haben?
Also bitte, das ist ein uraltes Familiengeheimnis! Meine Mama und schon die Mutter meiner Mama und so weiter.... haben das ihren Kindern gegeben.... aber gut, ihr seid ja quasi wie meine Familie, also was soll`s: ich verrate es euch:


Gut reife Pfirsiche (wahlweise auch die "nackerten", also Nektarinen...) sorgfältig waschen, wahlweise schälen, gründlich entsteinen, liebevoll klein schneiden und in den allerallerschönsten Schüsserln anrichten, die ihr im Hause finden könnt. Danach...


einfach genieeeeeeßen!!...


Denn wie schon Marc Darcy in dem Film Briget Jones Teil I sagte: "Ich liebe dich SO WIE DU BIST."



 Heute sehhhr witzige Mittwochsgrüße! ;O)  

Euer Pfirsich`chen Pünktchen


Dienstag, 28. August 2012

Den Sommer einfangen



Die letzten Sommerblumen werden ins Haus geholt, irgendwie werden sie immer unansehnlicher draußen. Das Wetter spielt bei uns ein wenig verrückt, wollte ich gestern früh noch am Liebsten den Kachelofen einheizen, ist es heute schon wieder sommerlich heiß und man möchte sich in die Sonne "flötzen". Dieses "Kalt-Warm" tut auch den Blumen nicht gut, darum versuche ich, das Haus noch so lange wie möglich mit einer Vielfalt der Gartenschönheiten zu schmücken, bevor es wieder
vorbei ist mit meinen Dahlien, dem Sommerflieder, den Hortensien, den Rosen, der "fetten Henne" und vielem mehr.





PS: Liebe Grüße soll ich euch von der Katze ausrichten. Und DANKE für eure Worte und am allermeisten Danke an eine aufmerksame Bloggerin, der aufgefallen ist, dass sich da ein kleiner
Tippfehler eingeschlichen hatte. Pippi heißt natürlich Pippilotta und nicht Pilli(lotta)... ;-)

Montag, 27. August 2012

Home is, where your cat sleeps


... jaja, mein Frauerl, das ist manchmal soooo lästig, stellt euch nur vor, letztens hat sie einen faulen schwachen Moment von mir genützt und mich beim Knotzen auf der Couch fotografiert. SOOO lästig!!

Ich hab ALLES versucht, zuerst hab ich ganz unschuldig geschlafen,
 dann hab ich sie angemauzt, ich hab ihr ganz ganz böööööööööse die Zähne gezeigt (ok, ich hab`s nicht so ernst gemeint, aber ich schau doch zieeeemlich böse aus, oder?!),
dann hab ich gegähnt (um ihr zu zeigen, dass sie mich langweilt...),
aber als das alles rein gar nichts genützt hat, hab ich ihr gezeigt, wer meine Vorfahren waren - doch nicht einmal der Raubkatzenbrüller hat sie abgehalten vom Fotografieren.
Also hab ich aufgegeben und bin erschöpft wieder....




...eingenickt.


Also vergesst bloß nicht:










Sonntag, 26. August 2012

Zum Schreien!!



... ist mein neuer Polster aus der AU Maison Kollektion. Nein, also nicht so, wie ihr denkt, aber ich hatte da grad so einen Werbespruch im Kopf (jaja, Werbung wirkt, da haben wir`s wieder mal... ) und ich find das Kissen wirklich zum "Schreien - vor Glück" ;-) .

Sterne gehen ja, wie ich meine, IMMER, doch jetzt, wo es wieder früher dunkel wird und der Herbst Einzug hält, passen sie umso mehr, finde ich.




Ich habe den selben Polster schon vor längerer Zeit bei Zalando online bestellt und vor Kurzem dann auch nochmals in Rot weil ich finde, dass der einfach perfekt in die Winter- und v.a. Weihnachtszeit im Pünktchen`schen Haus passt. Sogar meine Jungs wollten ihn mir schon abspenstig machen (gäbe es ihn in blau, wäre er längst nicht mehr mein!!).
(Dass der selbe Polster in zartgrau schon seit Monaten auf unserer Couch liegt dürfte ihnen noch entgangen sein, HIER seht ihr Bilder davon).

Der hübsche Ast meines Zierahorns ist vor ein paar Tagen einem argen Gewitter zum Opfer gefallen, das bei uns wütete und viele Pflanzen draußen kaputt gemacht hat. Es hat gehagelt und selten hab ich so einen Sturm und Regen erlebt - leider hat`s bei uns auch hereingeregnet und jetzt heißt es wieder auf die Suche nach der "undichten Stelle" gehen...

Nun gut, ich wünsche euch einen wundervollen Sonntag! Bei uns herbstelt es heute ordentlich ... ich werde mich dann in mein "Dirndl" schmeißen und der Lieblingsmann in seine "Lederne", wir sind nämlich zum 70. Geburtstag seiner Taufpatin eingeladen!

Euer Pünktchen

PS: Danke für die vielen vielen lieben Worte! Freut mich, wenn wir euch ein paar Tipps zum Möbel spritzen (siehe vergangene Posts) geben können!

Samstag, 25. August 2012

Do it yourself : Möbel umspritzen


Meine Lieben,


das breite Grinsen steht mir im Gesicht, so gefreut hab ich mich über eure lieben Worte zum umgestalteten Schlafzimmer (klick nochmals HIER ).

Es freut uns, dass es euch auch so gut gefällt wie uns und zu euren unzähligen Fragen möchten wir (der Lieblingsmann und ich) noch kurz dieses Posting nachschieben.

Zuerst einmal: Wir haben im Schlafzimmer nichts Neues gekauft. Das Bett im Schlafzimmer war 2006, als mein (damaliger Mann, mittlerweile längst) Exmann ausgezogen ist, das erste Möbelstück, das weichen musste. Ich habe es damals in einem Möbelhaus im Angebot gekauft, weil es farblich gut zu den antikgebeizten Möbeln vom Schweden, die schon da waren, gepasst hat.


Und nun noch einmal zusammengefasst (für alle, die Fragen hatten und die die Kommentare nicht nach ihren Antworten durchsuchen wollen):

Die Farben, mit denen die Wände gestrichen wurden,  heißen "Ambiente" Wandfarben von Genius PRO.  Wir haben schon einiges im Haus damit gestrichen und sind immer sehr zufrieden gewesen, sie decken gut, tropfen nicht und trocknen schnell.

Die Möbel wurden nicht gestrichen, sondern mit einer Farbsprühpistole gespritzt (wie zum Beispiel so eine).  Wichtig ist, dass sie ein verstellbares "Spritzbild" hat. (horizontal Fläche, vertikal Fläche und punktuelles spritzen).


Die Möbel bzw Holzteile müssen sauber sein. Es reicht sie oberflächlich anzuschleifen (größere Stücke am Besten mit einem feinen Schwingschleifer). Den Schleifstaub gründlich entfernen und mit einer elektrischen Farbsprühpistole spritzen. Als Farbe verwendet man am besten eine "2in1" Farbe (Gundierung und Decklack in einem).
Das Geheimnis einer schönen Oberfläche ist der Farbe durch Verdünnen mit Wasser die richtige Viskosität zu geben und nicht bei direkter Sonneneinstrahlung zu spritzen. Große Flächen (wie Seitenwände, Laden und Deckplatten sollten wenn möglich in horizontaler Lage gespritzt werden, um eine Tropfenbildung zu vermeiden. Die Farbschicht dann in 2-3 Sprühvorgängen auftragen. Dazwischen immer antrocknen lassen. Auch damit vermeidet man Tropfenbildung. Gutes Gelingen!

Zum Abschluss für euch noch ein paar VORHER- und Nachher Bilder, vielleicht macht es ja dem ein- oder anderen Mut zur Umgestaltung!  (bitte, dann möchten der Lieblingsmann und ich aber BILDER davon sehen, okay?! )



Schlafzimmer vor der Umgestaltung:


 Schlafzimmer jetzt - nach der Umgestaltung:




Liebe Grüße heute nicht nur vom Pünktchen -
sondern auch vom dazugehörigen (Lieblngs-) Stricherl





Donnerstag, 23. August 2012

Das hat die Welt noch nicht gesehen...


Dass ich ein großer Fan von Xavier Naidoo bzw. den Söhnen Mannheims bin, dürfte einem Großteil meiner Leserschaft hier ja schon bekannt sein. Denjenigen, denen die Namen ein Begriff sind, sagt auch bestimmt der heutige Titel des Beitrags etwas, und jetzt kommt`s: der hat so gar nichts mit Musik (in dem Fall) zu tun.
Hä?!  "Ist sie durchgeknallt?" werden sich jetzt vielleicht einige denken.
Aber nein, ist sie nicht!  (Ich hab nur heute etwas ganz Seltenes für euch, etwas, das es hier auf SeelenSachen wirklich kaum (bis gar nicht, glaub ich sogar?!) gegeben hat):


Ich nehme euch heute in einen Raum mit, den ich euch noch nicht gezeigt habe. Unser Schlafzimmer. Bis vor Kurzem sah es noch ganz anders aus und es ist auch jetzt noch nicht fertig, da einige Details noch "gebaut" werden müssen. Es hängen noch keine Bilder und auch sonst ist es noch recht leer, dennoch ist es dabei, sich zu einem Lieblingsplatz im Haus zu mausern. Bisher war es das nämlich so gar nicht, ich mochte das Schlafzimmer noch nie so richtig, irgend etwas "fehlte" dem Zimmer immer, wahrscheinlich ist das auch der Grund dafür, dass ich es bisher noch nicht gezeigt habe.

Das Schlafzimmer hat vergangene Woche einen neuen Anstrich bekommen. Der Farbton hätte eigentlich ganz anders werden sollen, ich wollte eine Art "graubraun", der Farbton, der es jetzt geworden ist, heißt "vintage" und ist eine fertig gemischte Farbe vom Baumarkt, ließ sich supergut auftragen und gefällt uns mittlerweile wirklich gut. Nur haben wir uns nicht drüber getraut, das ganze Zimmer in dieser Farbe zu streichen, da es sich um einen sehr dunklen Raum handelt. 2 Wände wurden also in "Vintage" gestrichen, zwei Wände wurden in "Antik(weiß) " gestrichen. Mir gefällt es recht gut, der Lieblingsmann meinte letztens aber, dass wir es vielleicht doch wagen sollten, alles Wände in dem dunklen Ton zu streichen - die weißen Möbel davor machen sich jetzt nämlich ganz ganz toll!

Aber jetzt hör ich mal auf zu quatschen und zeige euch, wovon ich so lang dahergeredet habe.... tadaaaaa: Das Pünktchen`sche Schlafgemach in neuem Licht!




Achja, die weißen Möbel, ein Kapitel für sich. Die waren nämlich bis vorige Woche noch "antikbraun gebeizt", doch nun sind sie alle umgespritzt und erstrahlen im hellen Licht! Unglaublich, was ein bisschen Farbe ausmacht, das Schlafzimmer wirkt wie neu und mit dem weißen Bett ist ein langjähriger Wunsch in Erfüllung gegangen.


Sogar die Sesselleisten wurden umgestrichen, die waren vorher nämlich in  genau dem selben Ton wie der Holzboden. Bevor ich es vergesse und weil ich gefragt wurde letztens: das ist ein "Gebirgslärche alt/gebürstet- Naturholzboden".

So und jetzt noch eine kleine Bilderflut, ich konnte mich nicht entscheiden, welche Bilder
ich euch zeige - darum bekommt ihr alle zu sehen :-)
DA müsst ihr jetzt DURCH!! 



Ein bisschen detailverliebt bin ich schon, zugegeben, aber für mich ist das etwas ganz Neues, das Schlafzimmer auch einmal zu dekorieren und ein bisschen mit ins Gesamtkonzept "Wohlfühlhaus" zu integrieren, bisher war es wirklich immer ein eher "links liegengelassener" Raum, der einfach Mittel zum Zweck war und so gut wie nie gestaltet oder großartig dekoriert wurde. Das wird sich jetzt ändern, ich fühle mich jetzt viel wohler in dem Raum und genau so sollte es auch sein, in einem Zimmer, in dem man sich Ruhe und Erholung wünscht, Rückzug und Privatsphäre, der soll doch genauso schön sein, wie der Rest des Hauses, oder?



Hier seht ihr gut die zwei verschiedenen Farben... wenn ich das jetzt so sehe, dann denke ich mir, wir sollten es wirklich so lassen, macht sich eigentlich recht gut, dieser "2 Farben Look". Die dunkleren Seiten des Zimmers wurden in "vintage" gestrichen und die Farbe wirkt bei jedem Licht anders. Abends im künstlichen Licht fast ein bisserl ins "olivgrün" hinein, bei Sonnelicht irgendwie gräulich.


So, brav habt ihr durchgehalten. Wirklich brav. Und ganz unbedingt noch "DANKE" möchte ich an die liebe Jana von "Marta`s" sagen, heute kam nämlich ein Päckchen bei mir an, in dem diese hübschen weißen Kerzen (am vorletzten Bild) drin waren, die habe ich nämlich gewonnen bei ihr! Die passen so schön ins neue Zimmer und haben dort sofort einen Ehrenplatz bekommen!

PS: Wer ein Vorher-Bild des Schlafzimmers sehen möchte, soll es kundtun, 
dann suche ich euch eines heraus (wenn ich überhaupt eines finde).

Mittwoch, 22. August 2012

Kleine Abkühlung gefällig?



...sind das einzige, das ich euch momentan zur "Abkühlung" anbeiten kann, wenn auch nur zur virtuellen! :-)



Den schönen Blumentopf habe ich schon seit langer Zeit, im Grunde genommen passt er nie so wirklich zum Rest meiner Einrichtung, blau ist nämlich wohntechnisch gar nicht so meine Farbe. Aber DIESES helle petrol... oder wie auch immer die Farbe sich nennt, ist einfach SO schön, dass es Blickfang genug ist und so setze ich ihn immer wieder mal gerne in Szene.

Die Flaschen habe ich vor Jahren (!!!) einmal in meiner ersten Wohnung gesammelt, da gab es auch noch rote, gelbe und dunkelblaue - davon geblieben sind ein paar sehr spezielle, die ich immer noch schön finde.



In einem ganz anderen Eck unseres Hauses herrscht aber immer noch (Hortensien)Rosa und die Geburtsanzeige im Hintergrund, die habe ich für eine ganz besondere Freundin gemacht - die ist nämlich vor Kurzem Mami geworden und ich durfte nicht nur die kleine Maus ablichten, ich durfte auch die Geburtsanzeigen gestalten und machen. DAS ist eine absolute Herzensangelegenheit, damit könnte ich Stunden, was sage ich: TAGE verbringen und es würde mir nicht langweilig dabei werden :-) .

Das war es schon wieder für heute, ich wünsche euch einen schönen Abend! Bei uns zieht gerade ein arges Gewitter auf (vor einer halben Stunde war noch alles hell und ich habe den Garten gegossen!!) und ich muss den PC abschalten, weil es ganz arg blitzt!

Euer Pünktchen

Dienstag, 21. August 2012

HOT HOT HOT




...sollte mein heutiges Posting eigentlich heißen und ich euch Bilder vom
Pool (den wir nicht haben), dem Meer (an dem ich schon seit Jahren nicht mehr war) oder
zumindest den (sicherlich völlig überfüllten) Schwimmbädern zeigen.

Stattdessen gibt es aber nur ein paar Querbeet Bilder vom Haus, dem einzigen
Ort, in dem ich mich heute aufhalte. 



Momentan tut sich in Sachen Deko nicht wirklich viel, das Wohnzimmer ist "ein
bisserl ein Stiefkind" zur Zeit, weil die Umgestaltung eines ganz anderen Raumes
zur Zeit im Vordergrund steht. Doch selbst hierfür fehlt mir heute die Energie...



Farbmäßig herrschen immer noch die sommerlichen Töne weiß, hellgrau und zartgrün vor.

 


Aber auch braun getigertes lässt sich ab und zu finden... ;-)




Kater Luis ist`s auch zu heiß... statt Mäuse zu fangen flötzt er lieber auf der Couch herum..., während
Fräulein Lina sich von meiner Fotografiererei wohl etwas genervt fühlt und mir ganz keck...



die Zunge zeigt!


Mit den beiden Mäusen ähm Katzen haben wir`s nicht so einfach, sie waren von Sonntag Mittag
bis Donnerstag Nacht verschwunden und wir haben schon befürchtet, dass sie nicht mehr nach
Hause zurück kommen oder ihnen etwas passiert ist. 
Ihre Katzenmama Pippi hat sie in der Nacht immer gesucht und nach ein paar
Tagen scheinbar gefunden und wieder heim gebracht.
Seitdem ist Lina verschmuster denn je (man konnte sie davor ja kaum streicheln, so
schüchtern war sie!), Luis hingegen ist irgendwie ziemlich "schaumgebremst" und schläft viel.
Wahrscheinlich brauchen sie eine Zeit, um sich wieder zu erholen von ihrem "Ausflug"!




Meine Lieben, lasst es euch gut gehen!


Samstag, 18. August 2012

Pancakes



Vergangene Woche wollte ich mich an Pancakes versuchen. Ich hatte einmal ein ganz wundervolles Rezept mit Buttermilch, die wurden wunderbar "fluffig" und weich, leider war das in der Schnelle nicht auffindbar und so habe ich "nach Gefühl" etwas zusammengemixt. Im Grunde ist an Pancakes ja nicht viel mehr wie an "dickflüssigeren" Palatschinken (Pfannkuchen) dran:




Glücklicherweise habe ich davon vieeeeeel zu viele gemacht (ich hab mich ziemlich verschätzt, die Dinger sättigen nämlich ganz ordentlich, schließlich hab ich sie aus frisch gemahlenem Dinkelmehl gemacht!), sodass die Übrigen im Anschluss an das Frühstück noch für Fotos herhalten mussten.



Wir essen zu Pancakes am Liebsten frische Früchte - in diesem Fall waren es leckere, süß-säuerliche "Kriecherl" vom Baum hinterm Haus. Ein wenig Ahornsirup oder Honig drüber macht das Ganze perfekt!


Die Kinder haben ein Glas Milch dazu getrunken, der Lieblingsmann und ich hingegen eine Tasse Kaffee (den brauch ich in der Früh einfach, um halbwegs in die Gänge zu kommen).






Vielleicht hab ich euch ja mit diesen Bildern ein bisserl Gusto gemacht und ihr könnt sie morgen Früh zum Sonntagsbrunch gleich euren Lieben servieren! Macht es euch ganz fein - bei uns ist der Sommer wieder da (mein Gerede vom Herbst gestern hat ihn wohl aus der Reserve gelockt ;-) )!


und nicht vergessen:




Ergänzt: den gelben Tortenteller habe ich vom Baumarkt!!! (BauMax)
Gab es dort in gelb - orange - grün  oder pink!!

Freitag, 17. August 2012

Vom (Löcher) Stopfen



Hallo meine Lieben!

Vielen, vielen Dank für eure unermüdlichen und immer so lieben Kommentare. Ich hatte in den vergangenen Wochen wirklich kaum Zeit, bei euch vorbeizuschauen, geschweige denn, wirklich viel für Euch (bzw. SeelenSachen) zu machen, ich hoffe, das wird sich in naher Zukunft jetzt ändern. Denn so schön (Sommer?)Ferien sind, auch sie haben ein Ende und das naht bei uns schön langsam, ebenso wie sich in mir (heuer schon recht früh, wie mir scheint), das Gefühl breit macht, dass der heißgeliebte Spätersommer bzw. der Herbst vor der Türe stehen.



In den vergangenen Wochen hat sich viel im Haus getan. Veränderungen, die schon lange auf einer TO DO (oder besser: to change..) Liste gestanden haben, wurden verwirklicht, ein paar Dinge gibt es zwar noch zu tun aber man(n) kann ja nicht alles auf einmal schaffen. Mit den Dingen, die bis jetzt geschehen sind, bin ich mehr als glücklich, es ist so unwirklich, wenn man lange auf etwas hinfiebert oder lange eine Veränderung (sei sie auch noch so klein) im Kopf hat und dann plötzlich ist sie da und es sieht so aus, als wäre es NIE anders gewesen.



Hinter diesem Schrank hier (also in der Wand dahinter), befand sich z.B. bis vor 2 Wochen noch ein großes "Loch". Früher war da einmal ein Fenster und als der Zubau 2003 gemacht wurde, ließen wir es als "Durchreiche" oder eben offen, ohne Fensterrahmen. Nur haben wir so viele Fenster im Haus, dass die Stellflächen für Kästen, Regale oder hohe Schränke sehr begrenzt sind, schon lange wünsche ich mir, dieses "Sichtfenster" geschlossen zu haben. Im Grunde war es eine Arbeit von ein paar Stunden und jetzt sieht es (für alle) so aus, als wäre es nie anders gewesen. Auf der einen Seite ist jetzt eine durchgehende Wand, auf der anderen Seite eine Nische mit Platz für Krimskrams schöne Dekorationen...


  Nische auf der Rückseite der Wand
Family Rules Metallschild - Freudentanz




Den weißen Schrank kennt ihr ja schon, er stand bis vor Kurzem im Wohnzimmer neben der Couch, hier gefällt er mir aber viel viel besser. Wenn ich bedenke, welch Dorn er mir jahrelang im Auge war, (er war rotbraun und ich habe ihn vor Jahren bei einem Trödler um wenig Geld erstanden, ein schweres Ding, das immer irgendwie eine "schlechte Aura" für mich hatte). Doch nach ein paar Räucherungen und dem weißen Anstrich ist er jetzt zu einem meiner Lieblingsmöbelstücke geworden.
Schon lange stört mich das Glas (Ich mag das Muster im Milchglas nicht) und ich hab immer wieder überlegt, es durch undurchsichtiges Milchglas ersetzen zu lassen. Heute ist mir die glorreiche Idee gekommen, einen Stoff an die Innenseite der Türen zu pinnen (mit einfachen Reißnägeln war das Ganze eine Angelegenheit von 20 Minuten und ich wundere mich wieder mal über mich selbst, dass ich nicht schon vor Jahren diese kurze Zeit dafür erübrigen konnte.... ). 
Aber gut, naja, gut Ding braucht ja bekanntlich Weile... ;-)



Den Korbsessel habe ich schon länger, er ist vom Schweden und war ursprünglich naturfarben. Pfft-pfffffffffffft-pfffffffft und er war umgesprüht - in weiß passt er viel besser herein und ich überlege, noch ein paar davon zu erstehen und zu weißeln...


Sitzpolster - Baumarkt (!)
Sessel - IKEA   (jedoch wurde er weiß gespritzt)


Ja, und so kommt es, dass mir irgendwie vielleicht auch deswgen nach Herbst ist, weil das Wetter, das Licht und auch die Botanik so danach aussehen, der Holunder wird bei uns bald reif und am dekorativsten sind seine Beeren genau JETZT - in diesem Übergangsstadium von schön -nach reif und lecker (und fingerverfärbend).




Die Ursprungsbilder zu diesem Posting seht ihr übrigens hier zum Abschluss. Die hab ich nämlich gestern gemacht. Fällt euch etwas auf? Da steht ein ganz anderes Kasterl... nur als ich fertig war mit den Fotos und sie am Computer gesehen hatte, fiel mir noch eine viel bessere Lösung ein - nämlich den Schrank dorthin zu stellen. Gesagt, getan und schon war das Kasterl weg und der Schrank dafür da... und ja, jetzt gefällt es uns allen noch viel besser!


Und wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, welcher hohe, weiße Schrank das jetzt wieder ist, dann freut euch auf die kommende Zeit, da werd ich euch mehr davon zeigen.... ;-)



Habt ein feines Wochenende! Bei uns soll der Sommer endlich noch einmal voll durchstarten, mal schauen, momentan sieht es mehr nach Regen aus...

Euer Pünktchen